Willkommen am Spezialschulteil für Mathematik/ Naturwissenschaften & Informatik des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Erfurt

🧪 Paula Kaltwasser und Albert-Valentin Meyer im Bundesfinale CDS - News vom 12.07.2022

In der Woche vom 21-24.06.2022 setzen sich die beiden Spezis in der überregionalen Runde der Chemieolympiade durch und sind damit im Bundesfinale der Chemieolympiade 2022 angekommen. Besonders zu erwähnen ist, dass Albert-Valentin mit seiner Gruppe den 1. Platz im praktischen Teil erzielen konnte.
Herzlichen Glückwunsch

🧪 Gratulation - Felix Schubert (12. Klasse) hat es in die vierköpfige deutsche ICHO-Mannschaft geschafft - News vom 09.06.2022

Felix Schubert (im Bild links)
Was ist wichtiger, der Weg oder das Ziel? So eine Frage stellt sich nicht erst, wenn man am Ziel angekommen ist. Felix jedoch ist am Ziel angekommen, Top4 Deutschlands in Chemie. Er tritt damit im Juli in Basel gegen die IChO-Mannschaften aus Österreich und der Schweiz an, virtuell verbunden mit dem Austragungsland China und den zahlreichen anderen Nationen. Er ist in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen und erhält eine monatliche Studienkostenpauschale das ganze CHEMIEstudium lang.
Nochmal zur Frage, der Weg oder das Ziel? Rückblickend auf vier Jahre an der Spezi Erfurt geschaut, es waren erfüllte Jahre mit vielen Herausforderungen und „exergonischen“ Momenten. Felix lebte seine Begeisterung für Chemie, in der woU, im Leistungszentrum, beim Flumz und natürlich im Unterricht. Also Weg und Ziel, letztlich auch seine Wegbegleiter in und außerhalb der Spezi, die ihm ein Umfeld gaben, alles zählt. So stellten sich Erfolge ein: als Neuntklässler hat er bei „Chemie - die stimmt!“ eine Platzierung erreicht, fuhr nach Merseburg, zum Bundesfinale nach Leipzig, als Zehntklässler schaffte er es zum IChO-Landesseminar nach Darmstadt (“Küken“) und darüber hinaus auch zum Drittrundenseminar. So ging er seinen Weg in Klasse 11 und 12 weiter, allerdings fast alles online und wie herrlich, jetzt in der IChO-Mannschaft. Keine Frage, Ausdauer gehört dazu und eine riesige Wissbegierde, die ihn selbst zu später Stunde über Reaktionsmechanismen grübeln ließ, mit Wegbegleitern und Freunden, die jetzt noch einmal die Daumen drücken für eine internationale Medaille.
Seine Chemielehrer Alexander Rübsam und Dr. Uta Purgahn (Mentorin)

🔬 Gratulation unseren PreisträgerInnen und TeilnehmerInnen beim JuFo Bundesfinale 2022 - News vom 30.05.2022

Wir gratulieren unseren PreisträgerInnen und TeilnehmerInnen beim Jugend Forscht Bundesfinale 2022 in Lübeck.
Elisabeth Nitz erhielt für ihre Arbeit "Es werde Licht! Und es ward Schokolade - Die Phosphoreszenz weißer Schokolade" einen Sonderpreis und belegte einen 2. Platz im Fachgebiet Chemie.
Albert Dehne, Richard Ueltzen und Daniel Cermann erhielten einen Sonderpreis für ihre Arbeit "Einlasskontrolle am Bienenstock - Entwicklung einer optischen Varroamilbenerkennung auf Bienen und anschließende Bekämpfung".
Hannah Gerke, Vanessa Müller und Fabio Stephan nahmen erfolgreich mit ihrer Arbeit "Kleine Helfer im Wurzelbereich - Untersuchung des Nutzens von Bodenmikroorganismen für den biologischen Pflanzenschutz" teil.

🔬 Erfolg beim weltweit größten MINT-Wettbewerb - News vom 24.05.2022

Erfolg in den USA: Insgesamt 14 Preise für das deutsche Team beim weltgrößten MINT-Schülerwettbewerb Regeneron International Science and Engineering Fair 2022 (Regeneron ISEF). In Atlanta, Georgia hat sich das 14-köpfige deutsche Team erfolgreich präsentiert und insgesamt 14 Preise gewonnen.
Darunter auch Theresa Weber (18), Donata Henkel (19) und Celina Stitz (19), die in ihrem Projekt zeigten, dass sich 3-D-Biodruck für die Züchtung von Knorpelgewebe der menschlichen Ohrmuschel eignet und damit einen 4. Preis gewinnen konnten.
Wir sind sehr stolz auf die drei Preisträgerinnen, die im letzten Schuljahr ihr Abitur an unsererem Schulteil absolvierten und beglückwünschen sie für dieses herausragende Resultat.

🏫 Bewerbungsverfahren 2022 und iPads für 2022/23 - News vom 06.04.2022

Liebe Bewerberinnen und Bewerber,
die Ergebnisse der mündlichen Aufnahmeprüfung sind da und können über intern.asgspez.de abgerufen werden. Ein Brief mit allen weiteren Schritten ist bereits unterwegs und sollte in den nächsten Tagen ankommen.
Für alle Eltern, die sich bereits frühzeitig um den Kauf eines iPads kümmern wollen, gibt es auf intern.asgspez.de im Menüpunkt Hilfen -> iPad einen Merkzettel mit allen wichtigen Details. Am Elternabend wird das iPad-Konzept des Spezialschulteils und die Beschaffungsdetails aber noch einmal genauer vorgestellt und Fragen beantwortet.

🔬 Landeswettbewerb Jugend Forscht 2022 - News vom 03.04.2022

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern des diesjährigen Landeswettbewerbes Jugend forscht und viel Erfolg unseren Landessiegern beim Bundeswettbewerb Ende Mai in Lübeck.
Landessieger sind: Hannah Gehrke, Vanessa Müller und Fabio Stephan (1. Preis Biologie und Sonderpreis)
Elisabeth Nitz (1. Preis Chemie und Sonderpreis)
Daniel Cermann, Albert Dehne und Richard Uelzen (1. Preis Technik).
Alle Teilnehmer und auch die vielen anderen Preise, sowie Sonderpreise, haben dazu beigetragen, dass sich unser Gymnasium den Schulpreis in Höhe von 1000 Euro sichern konnte.
Vielen Dank auch an alle Betreuer von Jugend forscht-Arbeiten für die Begleitung der Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg.

🔬 Regionalwettbewerb Jugend Forscht 2022 - News vom 27.02.2022

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern des Regionalwettbewerbs Jugend forscht Mittelthüringen!
Fünf von den sieben vergebenen ersten Preisen und viele weitere Preise gingen an Schülerinnen bzw. Schüler des Spezialschulteils.

🔬 Ab nach Amerika - News vom 01.02.2022

Jugend forscht Delegation REGENERON ISEF 2022 (USA)

Mit ihrem erfolgreichen Jugend forscht Projekt „Sei mal ganz Ohr! – Bioprinting einer Ohrmuschel“ wurden Theresa Weber, Donata Henkel und Celina Stitz jetzt noch zusätzlich für die REGENERON ISEF in Atlanta, Georgia (USA) nominiert. Dabei handelt es sich sozusagen um das amerikanische Pendant des deutschen Jugend forscht Wettbewerbs – die International Science and Engineering Fair. Natürlich ist diese um einiges größer und mit viel mehr Teilnehmern am Start – sowohl nationale als auch internationale. Die Stiftung Jugend forscht ist in jedem Jahr mit einer Handvoll Projekten zu ISEF eingeladen und zum wiederholten Male sind auch Schülerinnen vom Spezialschulteil des Albert Schweitzer Gymnasiums Erfurt mit dabei.
Damit es im Mai 2022 auch wirklich losgehen kann, musste jetzt im Vorfeld sehr viel administrativer Papierkram erledigt und ein research plan verfasst werden. Denn natürlich wird das Projekt in Amerika auf Englisch vorgestellt.
Wir freuen uns riesig über die Nominierung und wünschen den Dreien ganz viel Erfolg. Noch mehr jedoch freuen wir uns für sie, wenn der Wettbewerb nicht wieder nur Online vorm heimischen PC stattfindet, sondern sie hoffentlich tatsächlich nach Amerika fliegen dürfen, um ihr Projekt vor Ort zu verteidigen.
Therese, Donata und Celina – ihr könnt wirklich stolz auf euch sein – wir sind es :)

💾 Bundeswettbewerb Informatik und Mannschaftswettbewerb Informatik - News vom 04.10.2021

Wir gratulieren Richard Ueltzen zu einem hervorragenden 2. Preis bei der Finalrunde des Bundeswettbewerbs Informatik 2021, die im September 2021 in Potsdam stattfand.

Richard Weber, Jakob Schödl und Noah Khalil erreichten beim Mannschaftswettbewerb Informatik 2021 in Magdeburg den 3. Preis.

🔬 Zwei Sonderpreise beim BundesUmweltWettbewerb 2021 - News vom 01.10.2021

Im Rahmen der Preisverleihung zur 31. Wettbewerbsrunde im BundesUmweltWettbewerb (BUW) wurden am 18. September 2021 zwei Seminarfacharbeiten von unseren Abiturienten des Abiturjahrgangs 2021 mit Sonderpreisen ausgezeichnet. Lilly Bindel und Michael Schärf erhielten für ihre Arbeit „Untersuchung der Effizienz einer Extraktionsmethode sowie Vergleich des Eicosapentaensäuregehalts zweier Algenspezies“ den Sonderpreis „Nachhaltigkeit durch Technik“.
Anna-Birgitta Burmeister, Lisa Fischer und Patricia Stelle wurden ausgezeichnet mit dem Sonderpreis der Heinz Sielmann Stiftung für ihre Arbeit „Untersuchung möglicher Ursachen von Wimmerwuchs bei Rotbuchen“.

🔬 Sonderpreis beim Bundesfinale Jugend Forscht - News vom 30.05.2021
Wir gratulieren Clara Sophie Buchwald, Dorothea Thomas und Bastian Preuk zum Sonderpreis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Biotechnologie und einem 5. Preis im Fachbereich Chemie beim 56. Bundesfinale Jugend Forscht 2021.
Mit ihrer Arbeit Das kann in die Biotonne – Gewinnung des Biokunststoffs Polyhydroxyalkanoat aus Bakterien konnten sie die Fachjury überzeugen: "Sind Biokunststoffe eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichem Plastik? Clara Sophie Buchwald, Dorothea Thomas und Bastian Preuk sind von den Vorteilen des Biokunststoffs PHA, der von Bakterien synthetisiert wird, überzeugt. Mithilfe des Bodenbakteriums Cupriavidus necator stellten sie verschiedene PHA-Varianten her und extrahierten die Biomasse mit dem Lösungsmittel Propylencarbonat. Nach Reinigung und Trocknung konnten die drei durch Infrarotspektroskopie nachweisen, dass ihr Biokunststoff eine Reinheit von über 95 Prozent hat. Die Umwelt profitiert so mehrfach: Für die Herstellung wird kein Erdöl verbraucht und das PHA ist biologisch abbaubar. Die Experimente zeigten zudem, dass Propylencarbonat giftiges Chloroform ersetzen kann, das normalerweise für die Biomassen-Extraktion genutzt wird."

Des Weiteren gratulieren wir Theresa Weber, Donata Henkel und Celina Stitz zum 5. Preis im Fachbereich Arbeitswelt mit ihrer Arbeit Knorpelgewebe aus dem 3-D-Drucker und Elisabeth Nitz für eine erfolgreiche Teilnahme im Fachbereich Biologie.
Insgesamt nahmen 169 junge Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) mit insgesamt 113 Forschungsprojekten teil. Vom Spezialschulteil haben sich drei Projekten für das Bundesfinale qualifiziert.

4. Preis in Atlanta

Erfolg in den USA: In Atlanta, Georgia haben Theresa Weber (18), Donata Henkel (19) und Celina Stitz (19), die in ihrem Projekt zeigten, dass sich 3-D-Biodruck für die Züchtung von Knorpelgewebe der menschlichen Ohrmuschel eignet, einen 4. Preis gewonnen.
Wir sind sehr stolz auf die drei Preisträgerinnen, die im letzten Schuljahr ihr Abitur an unsererem Schulteil absolvierten und beglückwünschen sie für dieses herausragende Resultat..

Nominierung zur bundesweiten Jugend-Forscht-Schule

2022

Unser Gymnasium wurde im Schuljahr 2021/22 aufgrund der vorbildlichen Förderung junger Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) für den von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) in der Bundesrepublik Deutschland gestifteten bundesweiten Sonderpreis Jugend forscht Schule 2022 nominiert und gehörte damit zu den besten acht Schulen Deutschlands.

Erneut BWINf- Schule in Gold - 2020/21

Bundeswettbewerb Informatik

Unser Schulteil gehört mit 15 einsendenden Teams, darunter 11 erste und zweite Plätze, zu den vier erfolgreichsten Schulen in ganz Deutschland. Dafür bekamen wir auch 2020/21 den BWInf-Schulpreis in Gold.