Willkommen am Spezialschulteil für Mathematik/ Naturwissenschaften & Informatik des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Erfurt

🔬 Jugend Forscht Bundesfinale in Heilbronn - News vom 13.06.2024

Vom 30.05. bis 02.06.2024 fand in Heilbronn der 59. Bundeswettbewerb Jugend forscht statt. Mit dabei waren auch drei Projekte der Spezialklassen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Erfurt.
Mit einem Sonderpreis in der Kategorie "Gute Prävention und Rehabilitation" wurde das Projekt "Pneumonia Detection mithilfe von Convolutional Neural Networks" von Nico Richard Lentsch (18), Dustin Marggraff (18) und Marvin Heyne (18) ausgezeichnet. Die drei Jungforscher gingen der Frage nach, ob sich die Früherkennung von Lungenentzündungen auf Röntgenbildern mit Methoden der Künstlichen Intelligenz verbessern lässt. Herausgekommen ist ein Programm, das bereits eine diagnostische Genauigkeit von über 80 Prozent aufweist (Bild oben).
Magnus Kirbach (18), Johann Vogel (18) und Lorenz Osburg (18) beschäftigten sich in ihrer Arbeit mit der Modellierung des Windeinflusses auf die Korngrößenverteilung kleiner Dünen. Was sich auf den ersten Blick verrückt anhört, hat auf den zweiten Blick praktische Anwendung, denn ihre Analyse ist für die Klimaforschung interessant, da sie unter anderem Rückschlüsse auf die Windverhältnisse in der Region zulässt (Bild Mitte).
Ein Projekt im Fachgebiet Chemie von Albert-V. Meyer (17), Joshua Schraud (16) und Paula Kaltwasser (17) überzeugte mit einer auf neuronalen Netzen basierenden Auswertesoftware für die IR-Spektroskopie, um die Strukturaufklärung organischer Moleküle zu vereinfachen (Bild unten).
Damit haben die Schülerinnen und Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Erfurt wieder einmal mit großem Erfolg bewiesen, wie viel Forscherdrang in ihnen steckt. Herzlichen Glückwunsch!
Alexander Rübsam

Not available ☹️ Not available ☹️ Not available ☹️
Fotos und Urheberrecht: Jugend Forscht

🏫 Bewerbungsverfahren 2024 verlängert - News vom 16.04.2024
Du bist in einer 8. Klasse eines thüringer Gymnasiums und interessierst dich für Matheamtik, Naturwissenschaften und Informatik?
Dann bewirb dich jeztzt noch zur Aufnahme in unsere Speziaklassen. Wir haben noch freie Plätze und nehmen Bewerbungen gerne noch an. Nutze deine Chance für eine umfassende und motivierende Ausbildung im MINT-Bereich! Alle Informationen, findest du hier.

🌞 Sommercamp der Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik - News vom 06.05.2024
Liebe Schlülerinnen und Schüler der 7. Klassen an Gymnasien,
Wir laden euch zu unserem Sommercamp der Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik am 30.07. und 31.07.24 an unseren Spezialschulteil ein. Alle weiteren Informationen und die Teilnahmeerklärung findest Du, indem Du auf den Links klickst.
Melde Dich an für spannende Knobelaufgaben, tolle Experimente und einen Schülerwettbewerb. Die Plätze sind begrenzt, also beeile Dich mit deiner Anmeldung.

Einladung

„Wer züchtet den schönsten Kristall?“ 2024 - News vom 19.04.2024

Am 7. März 2024 fand die Preisverleihung des Wettbewerbs „Wer züchtet den schönsten Kristall?“ in Erlangen statt, zu welcher die WoU Chemie der 9ten Klasse eingeladen wurde. Dazu gehören Leya, Rumpf, Malte Speldrich, Jessica Nolle, Paul Wiener, Jasmin Klaus, Mariecke Jödicke, Adam Riquelme und Johan Preller.
Sie züchteten jeweils vier Alaunkristallle sowie Kupfervitrolkristalle und reichten die besten drei zur Bewertung ein. 150 Schulen mit insgesamt 2500 Schülern schickten ihre Kristalle zur Begutachtung an eine Jury. Diese bewertete die in Summe 300 eingesandten Kristalle. Aufgrund von kurzfristigen Streiks der DB konnten die Schüler der WoU zwar nicht vor Ort zur Preisverleihung antreten, hatten jedoch die Möglichkeit an einer Online-Preisverleihung teilzunehmen. Dabei erreichten die Schüler des Spezis den 3. Platz.
Ein besonderer Dank geht außerdem an den betreuenden Fachlehrer Herrn Rübsam, ohne den die Teilnahme nicht möglich gewesen wäre.

🔬 Landeswettbewerb Jugend Forscht 2024 - News vom 10.04.2024

Am 9. April 2024 fand der diesjährige Landeswettbewerb Jugend forscht in Jena statt, zu welchem wir als Schule aufgrund der tollen Leistungen im Regionalwettbewerb mit 9 Projekten antreten durften. Die Jungforscher unsere Schule mussten sich den kritischen Fragen der Juroren stellen und so ihre Projekte verteidigen, im Anschluss hatte auch die Öffentlichkeit die Chance sich von der Qualität der Forschungsprojekte zu überzeugen.
Dabei überzeugten alle Projekte unserer Schule, da keine Gruppe ohne Preis nach Hause fahren musste. Aber besonders sind die drei Gruppen zu nennen, welche in Ihrer Sparte den Landessieg und somit das Ticket zum Bundeswettbewerb erringen konnten.
In Physik waren dies Magnus Kirbach, Lorenz Osburg und Johann Vogel welche sich mit der Modellierung des Windeinflusses auf die Korngrößenverteilung bei Zwergdünen beschäftigten.
In der Sparte Arbeitswelt konnten Marvin Heyne, Nico Lentsch und Dustin Marggraff mit ihrem Thema Pneumonea Detection überzeugen, welches eine KI zur Erkennung von Lungenerkrankungen darstellt.
Ein Überraschungssieger war die Gruppe von Albert-V. Meyer, Paula Kaltwasser und Joshua Schraud, welche mit ihrem 10te Klasse Projekt in der Sparte Chemie den Sieg mit nach Hause nehmen konnten. Sie haben ein KI-gestütztes Tool entwickelt, welches bei der Auswertung von IR-Spektroskopie hilft.
Auch wir als Schule wurden mit dem Schulpreis für die beste Spezialschule in Thüringen prämiert.
Vielen Dank an alle Schüler und Betreuer für diesen tollen Wettbewerb und viel Glück den Gruppen beim Bundeswettbewerb dieses Jahr in Heilbronn.
A. Rübsam

Not available ☹️

⚙️ 16. Erfurter TechnologieDialog - News vom 08.04.2024

Am 08.04.2024 war es endlich so weit: Wir, die Schülerinnen und Schüler der Leistungszentren am Spezialschulteil des Albert Schweizer Gymnasiums, begleitet von dem dynamischen Duo Herrn Rübsam und Herrn Süpke, hatten die Ehre, am 16. Technologiedialog teilzunehmen! Zusammen mit einer bunten Mischung aus Wirtschaftstreibenden und Politikgrößen begaben wir uns in die faszinierende Welt der Künstlichen Intelligenz, um darüber zu debattieren und unsere Ideen auszutauschen.
Der Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Maaß, dem Lehrstuhlinhaber für Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes, zog uns mit seinem Vortrag „Künstliche Intelligenz: Warum KI die neue Elektrizität ist“ in den Bann. Von innovativen Ansätzen in der Krebsdiagnose bis hin zu den bahnbrechenden Auswirkungen von KI auf Gesellschaft und Wirtschaft fesselte er uns mit seinem Wissen und seiner Leidenschaft.
Damit nicht genug: Nach einer spannenden Fragerunde, bei der zahlreiche spannende Fragen gestellt wurden, nahm sich Prof. Maaß persönlich die Zeit, genauer mit uns in den Dialog zu treten und uns mit seinen Einsichten zu bereichern. Zum Schluss ließen wir den Abend seicht bei einem genussvollen „Get-together“ mit einem Buffet ausklingen!
An dieser Stelle möchten wir uns für die herzliche Einladung und diesen unvergesslichen Abend bedanken.
Von Elias & Zeynep

Not available ☹️

🧮 Landes-Mathematikolympade 2024 - News vom 23.03.2024
Wir gratulieren unseren Preisträgern der diesjährigen Landesmathematikolympiade.
In Klasse 9 erreichten Max Rüttinger einen zweiten und Lukas Heißner einen dritten Preis. Alma Dehne erhielt eine Anerkennung.
In Klasse 10 schaffte Nils Simon Hofmann einen zweiten Preis, Elina Grüning und Linus Apel erhielten einen dritten Preis.
Esra Dominik Frank konnte in Klasse 12 einen dritten Preis erzielen.

🏫 Bewerbungen 2024 - News vom 22.03.2024
Liebe Bewerberinnen und Bewerber,
die Briefe mit den Ergebnissen der schriftlichen Aufnahmeprüfung sind am Dienstag, den 19.03.2024 in die Post gegangen. In den Ferien ist unser Sekretariat leider nicht besetzt. Sollte kein Brief ankommen, dann meldet euch bitte am Montag, den 08.04.2024 bei uns und haltet euch den Termin für die mündliche Aufnahmeprüfung am 19.04.2024 frei.

🔬 Regionalwettbewerb Jugend Forscht 2024 - News vom 29.02.2024

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht" Mittelthüringen 2024!
Neun von den zehn vergebenen ersten Preisen, sowie fünf zweite und dritte Preise, als auch neun Sonderpreise gingen an Schülerinnen bzw. Schüler des Spezialschulteils.
Wir wünschen allen Siegern viel Erfolg beim Landeswettbewerb am 09.04.2024 in Jena!

❗️ Erreichbarkeit während und nach den Winterferien ❗️ - News vom 07.02.2024
Aufgrund einer großen Technikumstellung an der gesamten Schule ist die Erreichbarkeit während und eventuell auch noch nach den Winterferien eingeschränkt.
Sie erreichen uns, sobald die Umstellung vollzogen ist, über unsere neue E-Mail-Adresse spk-am-albert-schweitzer-gymnasium@erfurt.de oder wie gehabt per Telefon: +49 361 26 28 350.
In dringenden Fällen, zum Beispiel bei Fragen zum Bewerbungsverfahren, können Sie sich auch direkt an Frau Dr. Moor (marion.moor@schule.thueringen.de) oder Herrn Süpke (johannes.suepke@schule.thueringen.de) wenden.

🏫 Bewirb dich jetzt um einen Platz in den Spezialklassen! - News vom 06.02.2024

Du hast Spaß an Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik? Du experimentierst gern, knobelst gern an Aufgaben oder programmierst gern? Dir geht der Unterricht in den MINT-Fächern an deiner Schule nicht weit genug?
Dann bewirb dich jetzt für die Aufnahme in die Speziaklassen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Bis zum 19.02.2024 kannst du deine Bewerbung bei uns einreichen. Alle Informationen findest du hier.

💾 Erfolgreichste Schule beim Bundwettbewerb Informatik 2023/24 - News vom 24.01.2024

Der Spezialschulteil bekam im Schuljahr 2023/24 wieder das Siegel "BWInf-Schule" in Gold verliehen.
Mit 53 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern beim Bundeswettbewerb Informatik, stellt das Spezi nicht nur die drittmeisten Teilnehmer in ganz Deutschland (darunter mit 12 die meisten Teilnehmerinnen in Deutschland), sondern errang mit 12 Gruppen, die einen 1. oder 2. Preis erhielten, auch Rang 1 aller Schulen in der Bundesrepublik.
Beim Informatik-Biber nahmen darüber hinaus 131 Schülerinnen und Schüler teil, dabei errangen sie 5 erste und 19 zweite Preise.
Wir beglückwünschen alle Preisträgerinnen und Preisträger zu diesem Erfolg.

💾 Sieger beim Mannschaftswettbewerb Informatik 2023 - News vom 29.11.2023

Wir gratulieren unseren Schülern Hagen Jacob, Marvin Heyne und Ole Peters zum Sieg beim diesjährigen Mannschaftswettberwerb Informatik in Jena.
Herzlichen Glückwunsch!

🧮 Anerkennung für das ASG beim Bundeswettbewerb Mathematik - News vom 29.06.2023

Das ASG Erfurt mit Spezialschulteil für MA/ NW/ IF hat für die erfolgreiche Teilnahme beim Bundeswettbewerb Mathematik 2023 eine Anerkennung und Urkunde erhalten.
Wir bedanken uns bei allen teinehmenden Schülerinnen und Schülern für diesen Erfolg.

🧮 Anerkennung bei der Bundesrunde der Mathematikolympiade - News vom 27.06.2023

Unsere Schülerin Elina Grüning errang bei der diesjährigen Bundesrunde der Mathematikolympiade, die vom 11. bis 14. Juni 2023 in Berlin stattfand, eine Anerkennung. Herzlichen Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung!

🧪 Chemie die Stimmt Runde 3 in Merseburg mit sehr erfreulichem Ausgang - News vom 27.06.2023

In den der Auswahlrunde für das Bundesfinale CDS waren dieses Jahr wieder 3 Spezis mit am Start: Albert-Valentin Meyer, Paula Kaltwasser und Joshua Schraud. Dabei haben alle drei wieder ihr Bestes gegeben, was sich auch in Platzierungen widerspiegelt. Paula konnte mit ihrer Experimentalgruppe den 3. Platz erreichen und Albert mit seiner Gruppe sogar den 1. Platz.
Gekrönt wurde das ganze dann nur noch von Alberts 3. Platz in der Einzelwertung und der damit verbundenen Qualifikation zum Bundesfinale in Leipzig. Danke, dass ihr unsere Schule so gut vertreten habt und Albert viel Erfolg im September.

🧮 Preisträger bei der 1. Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik - News vom 12.06.2023

Wir gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern der 1. Runde 2023 des Bundewettbewerbs Mathematik.

Jonas Brüheim, Alexander Lucas Meier, sowie zwei weitere Schüler aus Klassenstufe 10 freuten sich über einen 3. Preis. Ebenso erlangten Antonia Haßkerl und Esra Dominik Frank aus Klassenstufe 11 einen 3. Preis.
Darüber hinaus durften sich 18 weitere Schülerinnen und Schüler aus Klassenstufe 9 bis 12 über eine Anerkennung freuen.

🔬 Landessiegerin der Thüringer Biologieolympiade kommt aus unserer Schule! - News vom 12.06.2023

Natürlich hat das Albert-Schweitzer-Gymnasium auch in diesem Jahr mit Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 bis 10 an der Thüringer Landesolympiade Biologie teilgenommen.
Am 20. April 2023 ging es also für alle, die erfolgreich die Hausaufgabenrunde bewältigt hatten, zur Finalrunde nach Jena. Hier musste eine zweistündige Klausur geschrieben und dazu noch praktisch experimentiert werden. Unter anderem wurde auch ganz bodenständig die Artenkenntnis heimischer Singvögel abgefragt. Dabei stellte sich heraus, dass viele gar nicht mehr so fit darin sind, die verschiedenen Vögel zu benennen ;)

Nicht jedoch unsere Schülerin Wolke Weggen aus Klasse 10. Nicht nur glänzte sie durch eine beeindruckende Artenkenntnis - sie war sogar schon viel früher als alle anderen mit ihrer Klausur fertig und konnte sich mit der höchsten Punktzahl den Sieg in der Klassenstufe 10 und damit ein Fachbuch und ein ökologisches Praktikum sichern. Tolle Leistung! Weitere spannende Fachbücher konnte dank ihrer guten Leistung auch noch Tessa Kurth aus Klasse 10 gewinnen. Gut gelaunt ging es dann nach einem spannenden Tag zurück nach Erfurt.
Wir freuen uns über eure Erfolge und freuen uns darüber, wenn ihr weiter an biologischen Wettbewerben teilnehmt.
Yvonne Böttger & Martina Röhling Fachbereich Biologie

🐝 Mit einem Jugend-Forscht-Projekt nach Dallas - News vom 29.05.2023

Die ehemaligen Schüler Daniel Cermann, Richard Ueltzen und Albert Dehne sind ihrem Jugend Forscht Projekt auch nach ihrer Schullaufbahn treu geblieben. Sie entwickelten eine Varroamilbenfrüherkennung in Echtzeit auf Basis von KI-Software und ausgeklügelter Kameratechnik.
In dem im Mai stattgefundenen Finale des weltgrößten naturwissenschaftlichen Schülerwettbewerbes, dem ISEF (Regeneron International Science and Engineering Fair) in Dallas USA, erreichten Sie einen überragenden dritten Platz im Fachgebiet Robotics and Intelligent Machines. Darüber hinaus freuten sich die drei Jungforscher über eine Honorable Mention der Association for the Advancement of Artificial Intelligence (AAAI) sowie über eine AAAI Student Membership.
Wir gratulieren herzlich zu diesem großartigen Erfolg und hoffen, dass dieses Projekt bei Marktreife (www.beesupervisor.com) vielleicht die Welt ein kleines Stück besser macht.

Not available ☹️
Foto: Jugend Forscht

🔬 Jugend Forscht Bundesfinale in Bremen - News vom 22.05.2023

Für den diesjährigen Wettbewerb hatten sich zwei Schülergruppen für das Bundesfinale qualifiziert. Insgesamt waren aus Thüringen 7 Gruppen in Bremen. Auch unsere Schule gehörte wiederholt zu den drei besten Schulen bundesweit und war für den KMK Schulpreis nominiert. Wir können hier auf eine erfolgreiche Teilnahme zurückblicken. Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erreicht:

Im Fachgebiet Biologie erreichten Elisabeth Nitz, Stella Montag und Janez Caspar Hilbert einen 4. Platz mit ihrem Thema: "Sonnenschirm für Flechten".

Im Fachgebiet Chemie erhielten Luisa Fechner, Greta Diederich und Manuel Paul den Sonderpreis der Bundespateninstitution mit Einladung zu einem Aufenthalt mit Unternehmensbesuchen in Bremen "Die Unternehmensverbände im Lande Bremen e. V." mit ihrem Thema: "Die Flasche im Kreislauf".

Das Albert-Schweitzer-Gmynasium belegte den 2. Platz beim KMK-Schulpreis!
Herzlichen Glückwunsch unseren erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. (u.w.)

Not available ☹️ Not available ☹️
Fotos: Jugend Forscht

📣 15. Erfurter Technologiedialog - News vom 08.05.2023

Am 24. 04. 2023 hatten wir, die Schüler der Leistungszentren am Spezialschulteil des Albert Schweizer Gymnasium, die Ehre am 15. Technologiedialog teilzunehmen. Zusammen mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik durften wir zu dem aktuellen und präsenten Thema Quantentechnik diskutieren und Ideen austauschen. Eröffnet wurde der Dialog mit einer Grußrede der Staatssekretärin Fr. Dr. Katja Böhler sowie dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Erfurt, Andreas Bausewein. Nach der Eröffnung begeisterte Prof. Andreas Tünnermann (Direktor des Fraunhofer IOF) uns mit seinem Vortrag mit dem Titel "Quantentechnologien - wissenschaftliche Spielerei oder volkswirtschaftlich relevant". Er veranschaulichte den aktuellen Stand sowie mögliche Perspektiven der Quantentechnik von neuartiger Kommunikationstechnik bis zu bildgebenden Verfahren in der Medizintechnik. Nach einer anschließenden öffentlichen Fragerunde nahm sich Prof. Andreas Tünnermann noch einmal Zeit, um auf unsere noch offenen Fragen einzugehen und sie zu beantworten. Zum Abschluss fand ein „Get together“ mit leckerem Buffet statt, bei dem Impulse und Anregungen zum Vortrag nochmal ausgetauscht und diskutiert wurden.

An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal für die herzlich Einladung bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Not available ☹️

🔬 Viele Preise beim Landeswettbewerb Jugend forscht Thüringen - News vom 01.04.2023

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern des Landeswettbewerbes Jugend forscht Thüringen 2023. Wir freuen uns sehr über eure Erfolge und euer Engagement.
Unseren Siegerinnen und Siegern wünschen wir darüber hinaus viel Erfolg für das Bundesfinale im Mai in Bremen.
Diese sind:

1. Platz Biologie

  • Elisabeth Nitz
  • Stella Montag
  • Janez Hilbert
1. Platz Chemie
  • Luisa Fechner
  • Greta Diederich
  • Manuel Paul

Larissa Hühn und Greta Felsberg konnten sich über einen 2. Platz in Physik freuen, Frederik Schraud und Johannes Schmidt-Brücken schafften einen 2. Platz in Technik.
Sonderpreise gab es darüber hinaus für Julie Kruse, Julia Stalder und Hagen Jacob in Arbeitswelt, sowie für Emily Döring und Lea Messner in Geo- und Raumwissenschaften.
Beim Wettbewerb Schüler experimentiere konnten Michael Krumbiegel einen 1. Preis in Chemie, sowie Konrad Cermann einen 2. Preis in Technik erringen.

Not available ☹️

🧪 Schöne Erfolge bei der Landeschemieolympiade „Chemie die Stimmt“ in Jena 2023 - News vom 23.03.2023

Am 22.03.2023 hat sich eine Delegation von 9 qualifizierten Schüler*innen der 9ten und 10ten Klasse zur Landeschemieolympiade nach Jena aufgemacht und mehrere Platzierungen und Sonderpreise errungen. Alexander Lukas Meier konnten einen Sonderpreis Pharmazie mit nach Hause nehmen. Paula Kaltwasser, Albert-Valentin Meyer und Joshua Schraut konnten sich durch ihre besonders gute Platzierung für die nächste Runde (Regionalrunde) im Merseburg qualifizieren. Großartig!
Besonders herauszustellen ist der strake 3. Platz von Paula Kaltwasser, die damit nur knapp von Schüler*innen aus Ilmenau und Weida überholt wurde. In diesem Tempo weiter so! Bleibt dabei! Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der 3. Runde.

Not available ☹️

♟️ Thüringer Schulschachmeisterschaften (ThSSM) 2023 - News vom 16.03.2023

Wir gratulieren unseren Teilnehmern und Preisträgern der Thüringer Schulschachmeisterschaften (ThSSM).

In der Gruppe [WK Mädchen] belegte das Team von Helena Ulrich, Greta Diederich, Alina Bathe, Antonia Haßkerl & Sydney Albrecht den ersten Platz. In der Gruppe [WK II] errang die erste Mannschaft, bestehend aus Linus Apel, Adrian Niederdorfer, Alexander May & Max Rüttinger den ersten Platz. Ebenfalls in der Gruppe [WK II] belegte die zweite Mannschaft, bestehend aus Anh Duc Kevin Tran, Jonas Brüheim & Konrad Drissen den vierten Platz.
Zwei Pokale konnten unsere Schülerinnen und Schüler mit nach Erfurt bringen.

🧮 Preise bei der LXII. Landesmathematikolympiade - News vom 04.03.2023

Wir gratulieren unseren Teilnehmern und Preisträgern der LXII. Landesmathematikolympiade.
In der 9. Klassenstufe errangen Elina Grüning einen ersten und Linus Apel einen zweiten Preis.
In Klassenstufe 10, schafften Jonas Brüheim und Florian Luc Heyne einen dritten Preis.
Und in Klassenstufe 11/12 gratulieren wir Esra Dominik Frank zum Erreichen des zweiten Preises.

🧪 Tolle Erfolge beim MINT-EC RACI Wettbewerb, 5x Bestnote! - News vom 12.12.2022

Als Teil des MINT-EC Netzwerkes hat eine Delegation aus 11er und 12er unserer Schule traditionell am Internationaler Chemiewettbewerb ICQ 2022 des Royal Australian Chemical Institute (RACI) teilgenommen. Dabei hat unsere Schule sehr gut abgeschnitten. Ganz besonders erwähnt werden müssen die Schüler: Luisa Fechner, Elisabeth Nitz, Felix Schubert, Felix Schmidt und Xaver-Pascal Möller welche durch ihre besonders hohe Punktzahl, das höchste Zertifikat „CERTIFICATE OF HIGH DISTINCTION“ ergingen konnten. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern und bis zum nächsten Jahr.

Hier kommt das Foto hin

🧪 Bundespreisträgerin Elisabeth Nitz (Klassenstufe 12) am 6. September im Bundeskanzleramt - ein Bundeskanzler zum Anfassen und Ausfragen - News vom 04.10.2022

Am 6. September fand für die Preisträger beim Bundeswettbewerb Jugend forscht, zu denen auch ich zähle, ein Treffen mit dem Bundeskanzler statt. Nach einigen Worten der Begrüßung durch den Bundeskanzler selbst, die Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger und den Geschäftsführenden Vorstand der Stiftung Jugend forscht, Herrn Sven Baszio, durfte der Preisträger für die originellste Arbeit, Cornelius-Ägidian Quindt, seine Arbeitsergebnisse noch einmal in diesem Rahmen kurz vorstellen und bekam den Preis ein zweites Mal, nun persönlich von Herrn Scholz, übergeben. Nach dem anschließenden gemeinsamen Foto gingen auch die meisten Pressevertreter, und wir erhielten die Möglichkeit, in einer fast schon privat anmutenden Runde Fragen zu stellen, bei denen Olaf Scholz Rede und Antwort stand.
Bei dieser wilden Mischung an engagierten Menschen kam es auch zu einer wilden Mischung an Fragen, die von der Zukunft der Meere, über die Erinnerungskultur bezüglich der Diskriminierung von Homosexuellen bis zu aufrüttelnden Filmen und Büchern reichte. Der Bundeskanzler zeigte uns mehrfach sein „schlumpfiges“ Lächeln und war insgesamt ein Bundeskanzler zum Anfassen. (Elisabeth Nitz)

Foto: Bundesregierung/Kugler

🔭 Richard Ueltzen mit Spitzenleistung bei der Internationalen Physikolympiade 2022 - News vom 04.10.2022

Die besten Physiknachwuchstalente der Welt kommen einmal im Jahr bei der Internationalen PhysikOlympiade (IPhO) zusammen, um ihr Können unter Beweis zu stellen und um olympische Medaillen zu wetteifern. Knobeln, Rechnen, Messen und natürlich die richtigen Ideen für die anspruchsvollen Aufgaben haben - das gehört zur IPhO genauso dazu wie das Knüpfen von Kontakten zu Menschen aus allen Teilen der Welt.
Für Deutschland hat Richard Ueltzen vom Sepzialschulteil (links) mit vier weiteren Mitstreitern im Schülerteam an der IPhO teilgenommen. Die Fünf haben sich bei der vierstufigen PhysikOlympiade in Deutschland unter knapp 900 Schülerinnen und Schülern bundesweit ein Ticket für den Wettbewerb gesichert.
Richard wurde dabei mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Im inoffiziellen Länderranking nach Punkten erreicht das deutsche Team damit den hervorragenden 10. Platz unter den 75 Teilnehmerländern sowie, nach Rumänien, das zweitbeste Ergebnis der 38 europäischen Länder bei der IPhO 2022.

🧪 Paula Kaltwasser und Albert-Valentin Meyer im Bundesfinale CDS - News vom 12.07.2022

In der Woche vom 21-24.06.2022 setzen sich die beiden Spezis in der überregionalen Runde der Chemieolympiade durch und sind damit im Bundesfinale der Chemieolympiade 2022 angekommen. Besonders zu erwähnen ist, dass Albert-Valentin mit seiner Gruppe den 1. Platz im praktischen Teil erzielen konnte.
Herzlichen Glückwunsch

🧪 Gratulation - Felix Schubert (12. Klasse) hat es in die vierköpfige deutsche ICHO-Mannschaft geschafft - News vom 09.06.2022

Felix Schubert (im Bild links)
Was ist wichtiger, der Weg oder das Ziel? So eine Frage stellt sich nicht erst, wenn man am Ziel angekommen ist. Felix jedoch ist am Ziel angekommen, Top4 Deutschlands in Chemie. Er tritt damit im Juli in Basel gegen die IChO-Mannschaften aus Österreich und der Schweiz an, virtuell verbunden mit dem Austragungsland China und den zahlreichen anderen Nationen. Er ist in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen und erhält eine monatliche Studienkostenpauschale das ganze CHEMIEstudium lang.
Nochmal zur Frage, der Weg oder das Ziel? Rückblickend auf vier Jahre an der Spezi Erfurt geschaut, es waren erfüllte Jahre mit vielen Herausforderungen und „exergonischen“ Momenten. Felix lebte seine Begeisterung für Chemie, in der woU, im Leistungszentrum, beim Flumz und natürlich im Unterricht. Also Weg und Ziel, letztlich auch seine Wegbegleiter in und außerhalb der Spezi, die ihm ein Umfeld gaben, alles zählt. So stellten sich Erfolge ein: als Neuntklässler hat er bei „Chemie - die stimmt!“ eine Platzierung erreicht, fuhr nach Merseburg, zum Bundesfinale nach Leipzig, als Zehntklässler schaffte er es zum IChO-Landesseminar nach Darmstadt (“Küken“) und darüber hinaus auch zum Drittrundenseminar. So ging er seinen Weg in Klasse 11 und 12 weiter, allerdings fast alles online und wie herrlich, jetzt in der IChO-Mannschaft. Keine Frage, Ausdauer gehört dazu und eine riesige Wissbegierde, die ihn selbst zu später Stunde über Reaktionsmechanismen grübeln ließ, mit Wegbegleitern und Freunden, die jetzt noch einmal die Daumen drücken für eine internationale Medaille.
Seine Chemielehrer Alexander Rübsam und Dr. Uta Purgahn (Mentorin)

🔬 Gratulation unseren PreisträgerInnen und TeilnehmerInnen beim JuFo Bundesfinale 2022 - News vom 30.05.2022

Wir gratulieren unseren PreisträgerInnen und TeilnehmerInnen beim Jugend Forscht Bundesfinale 2022 in Lübeck.
Elisabeth Nitz erhielt für ihre Arbeit "Es werde Licht! Und es ward Schokolade - Die Phosphoreszenz weißer Schokolade" einen Sonderpreis und belegte einen 2. Platz im Fachgebiet Chemie.
Albert Dehne, Richard Ueltzen und Daniel Cermann erhielten einen Sonderpreis für ihre Arbeit "Einlasskontrolle am Bienenstock - Entwicklung einer optischen Varroamilbenerkennung auf Bienen und anschließende Bekämpfung".
Hannah Gerke, Vanessa Müller und Fabio Stephan nahmen erfolgreich mit ihrer Arbeit "Kleine Helfer im Wurzelbereich - Untersuchung des Nutzens von Bodenmikroorganismen für den biologischen Pflanzenschutz" teil.

🔬 Erfolg beim weltweit größten MINT-Wettbewerb - News vom 24.05.2022

Erfolg in den USA: Insgesamt 14 Preise für das deutsche Team beim weltgrößten MINT-Schülerwettbewerb Regeneron International Science and Engineering Fair 2022 (Regeneron ISEF). In Atlanta, Georgia hat sich das 14-köpfige deutsche Team erfolgreich präsentiert und insgesamt 14 Preise gewonnen.
Darunter auch Theresa Weber (18), Donata Henkel (19) und Celina Stitz (19), die in ihrem Projekt zeigten, dass sich 3-D-Biodruck für die Züchtung von Knorpelgewebe der menschlichen Ohrmuschel eignet und damit einen 4. Preis gewinnen konnten.
Wir sind sehr stolz auf die drei Preisträgerinnen, die im letzten Schuljahr ihr Abitur an unsererem Schulteil absolvierten und beglückwünschen sie für dieses herausragende Resultat.

🔬 Ab nach Amerika - News vom 01.02.2022

Jugend forscht Delegation REGENERON ISEF 2022 (USA)

Mit ihrem erfolgreichen Jugend forscht Projekt „Sei mal ganz Ohr! – Bioprinting einer Ohrmuschel“ wurden Theresa Weber, Donata Henkel und Celina Stitz jetzt noch zusätzlich für die REGENERON ISEF in Atlanta, Georgia (USA) nominiert. Dabei handelt es sich sozusagen um das amerikanische Pendant des deutschen Jugend forscht Wettbewerbs – die International Science and Engineering Fair. Natürlich ist diese um einiges größer und mit viel mehr Teilnehmern am Start – sowohl nationale als auch internationale. Die Stiftung Jugend forscht ist in jedem Jahr mit einer Handvoll Projekten zu ISEF eingeladen und zum wiederholten Male sind auch Schülerinnen vom Spezialschulteil des Albert Schweitzer Gymnasiums Erfurt mit dabei.
Damit es im Mai 2022 auch wirklich losgehen kann, musste jetzt im Vorfeld sehr viel administrativer Papierkram erledigt und ein research plan verfasst werden. Denn natürlich wird das Projekt in Amerika auf Englisch vorgestellt.
Wir freuen uns riesig über die Nominierung und wünschen den Dreien ganz viel Erfolg. Noch mehr jedoch freuen wir uns für sie, wenn der Wettbewerb nicht wieder nur Online vorm heimischen PC stattfindet, sondern sie hoffentlich tatsächlich nach Amerika fliegen dürfen, um ihr Projekt vor Ort zu verteidigen.
Therese, Donata und Celina – ihr könnt wirklich stolz auf euch sein – wir sind es :)

4. Preis in Atlanta

Erfolg in den USA: In Atlanta, Georgia haben Theresa Weber (18), Donata Henkel (19) und Celina Stitz (19), die in ihrem Projekt zeigten, dass sich 3-D-Biodruck für die Züchtung von Knorpelgewebe der menschlichen Ohrmuschel eignet, einen 4. Preis gewonnen.
Wir sind sehr stolz auf die drei Preisträgerinnen, die im letzten Schuljahr ihr Abitur an unsererem Schulteil absolvierten und beglückwünschen sie für dieses herausragende Resultat..

2. Platz der bundesweiten Jugend-Forscht-Schulen

2023

Unser Gymnasium wurde im Schuljahr 2022/23 aufgrund der vorbildlichen Förderung junger Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) für den von der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK) in der Bundesrepublik Deutschland gestifteten bundesweiten Sonderpreis Jugend forscht Schule 2023 nominiert und mit einem zweiten Platz ausgezeichnet.

Erneut BWINf- Schule in Gold - 2022/23

Bundeswettbewerb Informatik

Unser Schulteil gehört mit 13 einsendenden Teams, darunter 11 erste und zweite Plätze, zu den drei erfolgreichsten Schulen in ganz Deutschland. Dafür bekamen wir auch 2022/23 den BWInf-Schulpreis in Gold.