Fachgebiet Chemie

Kohlenstoffnanoröhren als Biosensoren - Elektrochemisches Wunder der Nanotechnologie 

Julian Gommlich, Jakob Heinrich, Christoph Wernik

In unserem Projekt haben wir uns mit Nanostrukturen auseinander gesetzt, die seit Jahren immer wieder Aufmerksamkeit erregen. Die Kohlenstoffnanoröhren haben in vielerlei Hinsicht außergewöhnliche Eigenschaften und unsere Gruppe hat sich in diesem Projekt auf die elektrochemischen und sensorischen Eigenschaften von diesen Röhren fokussiert.

 

Neben dem vielen Wissen und den Erkenntnissen, die wir dazugewonnen haben, sind die Laborerfahrungen und die Faszination über Nanotechnologie eine Bereicherung für uns Jungforscher. Es faszinierte uns, mit unseren Experimenten eine mögliche Anwendung von Kohlenstoffnanoröhren als Mittel zum Detektieren von Biomolekülen zu untersuchen, womit sie eine Anwendung in der Medizin und der Umwelttechnologie finden können.

 

Wir drei sind dankbar für die Erfahrungen, die wir bei der Erarbeitung dieses Projekts machen durften. Die Arbeit an diesem Thema hat uns nicht nur fachlich weitergebracht, sondern auch gezeigt, was zur Laborarbeit und der Verteidigung seiner Ergebnisse alles dazu gehören kann.

Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt- Spezialschulteil für Mathematik/Naturwissenschaften/Informatik
Vilniuser Straße 17a
99089 Erfurt Telefon: +49 361 26 28 350
Telefax: +39 361 26 28 359
E-Mail: spst(at)asgspez.de Vertreter: Udo Weitz (Schulteilleiter).   Datenschutzerkärung Impressum